Auf der Straße nach Süden – Kreative Tarnung

Wenn man eine Reise tut, kann man bekanntlich was erleben. So erging es auch mir, als ich neulich Richtung Süden fuhr. Auf der Autobahn war sehr hohes Verkehrsaufkommen und zeitweilig war auch Stau. Was machen Autofahrer im Stau? Ich ließ meine Blicke schweifen und bemerkte, daß neben mir auf der rechten Spur nicht nur ein anderer Verkehrsteilnehmer im Schrittempo fuhr, ich nahm wahr, daß es ein Tieflader war, der etwas Komisches geladen hatte. Ich sah aus dem Fenster. Die Ladung war… Ja, was eigentlich?

Dann erkannte ich die Ladung, es handelte sich um zwei Transportpanzer, die ich schon sehr oft gesehen habe und eigentlich auch sofort als solche erkannt hätte, wären sie nicht komplett mit Graffitis besprüht gewesen. Die bunten Farben und unregelmäßigen Formen dieser Tarnung lösten die ziemlich klotzartige Form des Mannschaftstransporters fast vollständig auf und ließen ihn als sonstwas erscheinen, nur eben nicht mehr als Panzer.

Als der Verkehr wieder in gang kam und auf der mittleren Spur schneller floß als auf der rechten, entdeckte ich noch zwei Tieflader. Ihre Ladung erkannte ich auf einen Blick, es fehlte ja auch die kreative Tarnung.

Wie sagte es mal ein Bekannter: Wenn ich meinen Beobachtungspanzer irgendwo am Arsch der Welt verstecken müßte, dann käme der direkt neben eine Bushaltestelle, würde bunt angemalt und mit Plakaten beklebt, dann findet den niemand mehr.

Vielleicht hat die Armee mittlerweile dazugelernt?

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (44)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien