Bautzen – verschärftes Strafmaß (Leckerer Senf auch im Supermarkt um die Ecke)

Wer früher was angestellt hatte, der kam nach Bautzen. Also in das dortige Gefängnis.

Meine Forschungsreisen führten mich nicht ganz so weit in den Osten. Es reichte jedoch, um in Thüringen ein paar Sitten und Gebräuche der Einheimischen kennenzulernen. Besonders haben mir die regionalen Bratwurstspezialitäten gefallen, von denen ich reichlich Gebrauch machen durfte. Der lokalpatriotische Thüringer ißt seine gleichnamige Bratwurst mit dem Senf von Born.

Hierzulande ist der leider schwierig zu bekommen, doch LIDL führt „Bautz’ner Senf„, leider nur in Mittelscharf.

Zu meiner Freude durfte ich heute feststellen, daß ein Supermarkt weiter die verschärfte Sorte angeboten wird, das auch noch zu einem unverschämt günstigen Preis.

Das gesparte Geld mußte ich dann doch in Grünkohl und die entsprechenden Würstchen investieren. Noch ist ja Winter, zumindest dem Kalender nach.

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien