Bedeutung von Symbolen — Palmen in Afrika und Afghanisten

Bei Spiegel Online lese ich gerade, daß deutsche Soldaten in Afghanistan eine Palme auf ihr Auto gemalt haben sollen. Und diese Palme soll an Hitlers Afrika-Corps erinnern. Oh wie böse.

So, nun wischen wir uns mal den Schaum vom Mund und denken nach:

In so ziemlich allen Armeen der Welt gibt es Traditionen, viele dieser Traditionen sind sehr alt. „Wer sich mit dem Zeitgeist verheiratet, wird mit dem Zeitgeist untergehen“ wird als sinngemäße Begründung angegeben, warum man an gewissen Traditionen festhält. Traditionen wie „Großer Zapfenstreich“ oder die militärische Zeremonie des Salutschießens sind sehr alt. Um sie zu verstehen, muß man sie im historischen Kontext sehen. Dann, und nur dann, kann man sie beurteilen. Ähnliches gilt auch für die Symbole oder Bezeichnungen von Einheiten.

Es gibt viele traditionelle Anleihen an die Vergangenheit, an denen niemand Anstoß nimmt:

  • Eine Panzereinheit der Bundeswehr nennt sich „Eisenschweine“, diesen Beinamen gab auch in der Wehrmacht.
  • Das Abzeichen an den Baretten der Panzeraufklärer der Bundeswehr zeigt einen Spähpanzer der Wehrmacht.
  • Die Panzeraufklärer bezeichnen sich als Kavallerie, dabei waren die beritten Aufklärer zuletzt in Hitlers Armee unterwegs.
  • Vor Jahren sah ich im Wappen eines Fernmelde-Bataillons der Bundeswehr eine Palme. Ich fragte einen Offizier nach ihrer Bedeutung. Nicht ohne Stolz erklärte er mir, daß dieses Bataillon der Nachfolger einer Einheit sei, die in Afrika durch ihre Leistungen aufgefallen war.

Soldaten, die im Sand kämpfen, haben schon immer Symbole wie Palmen genutzt. Das war beim deutschen Afrika-Corps ebenso üblich wie bei Panzertruppen der US-Armee. Wenn also nun deutsche Soldaten im Sand von Afghanistan sich ebenfalls eine Palme auf ihr Auto malen, dann ist das wirklich kein Skandal.

Der einzige Skandal, den ich daran erkennen kann, ist die Form der Berichterstattung. Daß sich auch Spiegel-Online in dieser Form beteiligt, enttäuscht mich sehr. Ich hätte der Redaktion mehr Sachverstand unterstellt.

1 Kommentar zu „Bedeutung von Symbolen — Palmen in Afrika und Afghanisten“

  • Lia schrieb:

    Das SPON schon lange nicht viel besser als die Zeitung mit den 4 Grossbuchstaben ist, sollte doch nix neues sein? Vernünftige Recherche wird da auch immer mehr zur Mangelware, traurig, aber wahr.

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (8)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien