Contradictio in adiecto

Contradictio in adiecto“ oder „Widerspruch in sich“ nennt man eine in sich widersprüchliche Aussage oder zwei Aussagen, die in unmittelbaren Kontext zueinander stehen, sich dabei aber widersprechen.

So gesehen bei einem Motorradfahrer, dessen Warnweste der Spruch „Die Straßenverkehrsordnung behindert meinen Fahrstil“ zierte, während auf dem Motorrad der Aufkleber „Motorrad fahrer töten nicht, sie werden getötet“ zu lesen war.

Ich bin nicht sicher, ob das wirklich todernst gemeint war, aber es regt doch zum Denken an.

2 Kommentare zu „Contradictio in adiecto“

  • blackscorp schrieb:

    kein wirklicher widerspruch..in den meisten fällen ist der biker der schwächste unfallteilnehmer und wird getötet statt zu töten..egal ob er sich an die StVo hält oder nicht 🙂

  • Ich kann die Einstellung mancher Biker nicht nachvollziehen: Sie haben (praktisch) keine Knautschzone und nur wenig Sicherheitsreserven, benehmen sich (im Straßenverkehr) aber so, als seien sie unverwundbar oder gar unsterblich.

    Man muß seine Todessehnsucht nicht im Straßenverkehr ausleben.

    Ich freue mich über jeden (Motorradfahrer), der sinnig fährt und weder sich selbst noch Andere durch sein Verhalten in Gefahr bringt oder schädigt.

    Leider sind es immer nur einige wenige, die den Ruf (oder die Unfallstatistik) versauen.

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien