Archiv für Dezember 2009

Noch einmal Senf dieses Jahr

Darf ich noch einmal dieses Jahr meinen Senf dazugeben? Ich verspreche, danach ist dann auch Schluß damit, zumindest für dieses Jahr 😉

Bei meinem Einkaufsbummel neulich hab ich ein paar Sorten Senf entdeckt, die ich vorher noch nicht kannte:

Hüttensenf

Zwei leckere Sorten der Firma Hüttensenf

Die Sorte „süss“ ist angenehm süß, „Kren“ ist ein österreichischer Ausdruck für Meerrettich. Beide Sorten sind sehr lecker.

Und als ich schon bei Senf in Tuben war, begegnete mir auch dieser Senf:

Balsamico-Senf

Balsamico-Senf

Endlich habe ich auch die fehlenden Sorten von „Bautz’ner“ kaufen können, über den mittelscharfen Senf mit dem hellblauen Deckel hatte ich ja hier schon berichtet.

Bautzner-Senf

Bautzner-Senf in den Sorten "pikant-süß" und "scharf"

Bei Bautz’ner macht man auch leckere Brotaufstriche mit Senf:

Senf-Brotaufstrich

Bautz'ner Senf-Brotaufstrich

Wie man an den bereits fast leeren Gläsern erkennen kann, sind diese Sorten beide extremst lecker.

Und ein lieber Mensch erfreute mich unlängst mit einem Mitbringsel eines finnischen Standes auf dem Weihnachtsmarkt. Vielen Dank dafür!

Finnischer Honig-Senf

Finnischer Honig-Senf

Drei Tenöre

Neulich wurde mir ein Ständchen gesungen. Drei Weise aus dem Morgendland Tenöre aus Schokoladien sangen die Arie „Vernasch mich“, worauf das Publikum begeistert reagierte.

Drei Tenöre aus Schokoladien

Drei Tenöre aus Schokoladien

Beim Senf-Dealer

Ich mußte mir schon die Frage gefallen lassen, ob dieses Blog nun zum Senf-Blog mustarde mutierte. Ich kann Euch beruhigen, es wird in Zukunft auch auch noch andere Themen geben. Die Häufung des Themas „Senf“ ist eher zufällig. Aber da wir grad dabei sind, werden die nächsten Artikel noch sehr senfil. Oder anders ausgedrückt: Ich muß eben manchmal meinen Senf dazugeben.

Und wer schon immer mal wissen wollte, wie ich an das Zeugs komme:

Beim Senf-Dealer

Beim Senf-Dealer

Dijon-Senf als Reisemitbringsel

Meine Verrücktheit, was verschiedene Senfsorten angeht, ist ja nun so langsam bekannt. Trotzdem freue ich mich, wenn mir eine neue Senfsorte aus dem Ausland mitgebracht wird. Diese Flasche leckerer Dijon-Senf  wurde mir aus Frankreich mitgebracht.

Dijon-Senf

Auch hierfür vielen Dank!

Und noch mehr Senf

Meine Vorliebe für Senf bekannt, ein paar liebe Menschen brachten mir diese Sorte mit:

Feigen-Senf

Vielen Dank!

Noch mehr Senf

Manche Menschen müssen bekanntlich immer ihren Senf dazugeben. Geht mir ja auch oft genug so. Deswegen habe ich immer ausreichend viel Senf im Haus. Und damit es nicht langweilig wird, enthält mein Kühlschrank auch ausreichend viele verschiedene Sorten. (Und ja, ab und zu gewisse ich auch mal ’ne Wette, daß ich 10 Sorten Senf im Haus habe.) Doch sehen wir selbst:

Senf 1

Senf 2

Leider sind die erweiterten Senf-Sorten von Bautz’ner in Lübeck nur schwierig zu bekommen. Mein Discounter hat nur den mittelscharfen (hellblauer Deckel). Den „Kosaken Senf“ (und „Kremser Senf“) gab es früher einen Supermarkt weiter, leider fielen sie einer Sortimentsbereinigung zum Opfer.

Es gibt noch soviele leckere Sorten Senf, die ich gerne mal probieren möchte. Hinweise nehme ich gerne entgegen.

Und liebe Senfhersteller, wenn Ihr mich mit Euren Produkten überraschen wollt, gebe ich Euch gerne meine Adresse.

Senf 3

Mist, alle. Ich glaube, ich muß gleich nochmal einkaufen.

Scharfes Geschenk: Chili-Senf

Vor ein paar Tagen wurde mir ein scharfes Geschenk gemacht:

Chili-Senf

Sehr lecker. Ich werde wohl meine Einkaufsgewohntheiten erweitern müssen, um diesen Senf auch zukünftig im Haus zu haben.

Failwhale-Fail

Über den Failwhale, Twitters Meldung für „Wir sind überlastet, geht gleich weiter“, wurde schon viel berichtet. Dieses Exemplar ist aber eine ganz plumpe Fälschung. Sozusagen ein Failwhale-Fail 😉

FailWhaleFail

Morse-Kunst

Neulich war ich in einem Gebäude und habe erst beim Verlassen die Kunst in der Eingangshalle entdeckt.

Morsekunst

Da ich als Funker beim Bund auch Morsezeichen gelernt hatte, konnte ich auch sofort entschlüsseln, was der Künstler uns da sagen wollte:

Der Rand des Schattens ist die Linie des Lichts

Und das sogar ohne Schummeln.

Preisfrage an meine Leser: Wo befindet sich dieses Kunstwerk? Kleiner Tip: Das Holstentor ist nicht weit.

Warum? Darum!

Frl. T., die charmante westfälische Blondine vom Niederrhein, warf mir ein Stöckchen zum Thema Bloggen zu.

Warum bloggst Du?
Gibt viele Gründe. Manchmal erlebe ich Dinge, sie zu schön sind, um sie nicht mitzuteilen. Manche Dinge sind (mir) so bedeutsam, daß ich sie verbreiten möchte. Manchmal ärgere ich mich über Dinge oder Menschen und lasse meinen Emotionen so freien Lauf. Andere Dinge scheinen banal, aber wenn man sie aufgeschrieben hat, sind sie festgehalten und konserviert.

Seit wann bloggst Du?
Seit dem 2. Oktober 2003, hier nachzulesen. Damals hatte ich Probleme mit einem kaputten Kühlschrank und dessen Reparatur. Und ich merke gerade, daß ich den Geburtstag meines Blogs vergessen habe.

Warum lesen Deine Leser Dein Blog?
Das frage ich mich manchmal auch. Ich vermute, meinen Lesern gefällt, worüber ich schreibe, was ich schreibe und wie ich schreibe.

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?
Keine Ahnung. Ist mir, ehrlich gesagt, auch egal. Ich sehe mir das nicht an und werte es nicht aus. Aber vielleicht ändert sich das mal, wer weiß?

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?
Auch das werte ich nicht so aus. Meistens schreibe ich für mich, auch wenn ich dabei ab und an mal an den Leser denke.

Dein aktuelles Lieblingsblog?
Da habe ich mehr als nur eines.

Welchen Blog hast du zuletzt gelesen?
Das Blog von Frl. T., welche mir dieses Stöckchen zuwarf 😉

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?
Keine, ich lese alles direkt.

An welche fünf Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?
Das ist also der schwierigste Teil. Aber ich mache es mir ganz einfach, wer will, darf sich eines nehmen. Die Blogger, die ich kenne kenne, haben’s nicht so mit Stöckchen.

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Neueste Kommentare
Archiv
  • 2017 (18)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien