Archiv für 2011

Autofahrer mit Humor

Manche Menschen bezeichnen ihren Smart bescheiden als Raumwunder, andere hingegen als … Ach, seht selbst:

Manche Smartfahrer haben Humor

Gedanken zu … Weihnachten und sonstigen Anlässen

Vor wenigen Tagen sehe ich diesen Zettel unter dem Scheibenwischer eines Autos:

Unter dem Scheibenwischer eines Autos entdeckt

Friedliche neue Welt? Klingt ja zunächst mal nicht schlecht. Aber dann sah ich genauer hin. Frau und Kind kamen mir irgendwie seltsam vor. Sehen die aus wie Koreaner? Gar wie Nord-Koreaner? Den Nord-Koreanern sagt man ja einen gewissen Hang zu Übertreibung nach, geht es um Propaganga. Ich wurde stutzig und nahm den Wisch mit, um ihn mir genau anzusehen:

Schöne neue Welt ... wenn man denn dran glaubt.

Die blühenden Landschaften waren dann doch keine Propaganga aus Nord-Korea, zum einen waren die Landschaften zu blühend und zum anderen fehlten Propaganda und Panzer im Hintergrund 🙂

Dann achtete ich auf das Mädchen im Bild rechts. Es spielt mit einem Bären. Und in der Bildmitte ist ein zutraulicher Löwe, der sich kuscheln läßt. Löwen und Bären werden Vegetarier? Nicht mal zum friedlichen Weihnachtsfest.

Wer oder was hat diesen Wisch verbrochen? Die Auflösung fand ich dann im Kleingedruckten auf der Rückseite. Der Hinweis auf den Wachturm offenbarte die Zeugen Jehovas. Ich weiß nicht, was sie nehmen, um so drauf zu sein, aber selbst mit Gottes Hilfe traue ich mich nicht so dicht an Bären und Löwen heran. Und erst recht nicht an Nord-Koreaner.

Der Name der Dose

Heulich beim Einkaufen im Supermarkt viel mir wieder auf, daß sich das Angebot an Getränken verändert hat. Es gibt ja nicht nur seit — Mein Gott, wie die Zeit vergeht — knapp 20 Jahren Red Bull. Mit den sogenannten „Energy Drinks“ hat sich auch noch etwas mehr verändert: Die Verpackung der Getränke.

Die Dose, früher als Umweltverschmutzung gebrandmarkt, ist heute dank Einwegpfand viel zu schade, um sie einfach in den Müll (oder gar die Umwelt) zu werfen. Sie landet im Leergutautomaten und bringt uns die 25 Cent zurück, die wir beim Kauf zunächst bezahlen mußten.

Immer mehr Getränke sind auch in PET-Flaschen verpackt. Die Flaschen sind leicht, wiederverschließbar und damit praktischer als Dosen, die Reste kleckern beim Transport der leeren Verpackung nicht heraus. Gut, das sind Einwegflaschen, aber der Rohstoff läßt sich wiederverwerten oder thermisch verwerten. Klingt schöner als „verbrennen“, bedeutet aber genau das.

Aber zurück zu dem Gedanken, der mich veranlaßt, genau diesen Artikel zu schreiben: Als damals Red Bull aufkam, gab es eine gefühlte Neuerung: Die Dose mit 250ml Inhalt. Die war so groß wie die herkömmlichen Dosen zu 330ml, die wir alle noch kennen, nur eben schlanker. Inzwischen hat sich diese Dosenform offenbar durchgesetzt und immer Getränkehersteller verwenden die schlankere Form. „Ja und?“ könnte man jetzt meinen.

Machen wir einen Kleinen Ausflug in die Mathematik, dann wird klar, worauf ich hinaus will. Keine Angst, ich werde niemanden mit Formeln quälen, versprochen: Wir wollen einen bestimmten Inhalt in eine Blechdose verpacken, soweit so einfach. Damit es einfach bleibt, gehen wir immer von der gleichen Menge Inhalt aus, okay? Welche Form sollte eine Dose haben? Einer kugelrunde Dose bräuchte am wenigstens Blech, ist aber unpraktisch, weil sie immer wegrollt und in der Herstellung ziemlich doof.

Wie gestalten wir unsere Dosenform denn dann? Machen wir ein kleines gedankliches Experiment: Beginnen wir mit einer sehr flachen Dose, damit die unseren Inhalt aufnehmen kann, muß sie dann sehr breit sein. Wir brauchen also viel Blech für Boden und Deckel und einen langen Streifen Blech für den Rand, also ganz schön viel Bleck. Denken wir uns nun eine ganz dünne Dose. Wir sparen viel an Boden und Deckel, brauchen aber viel Rand.

Wenn wir nun ein paar Zwischenformen ausprobieren und dabei immer den Blechverbrauch berücksichtigen, dann kommen wir darauf, daß wir am wenigstens Blech verbrauchen, wenn sie Dose genauso hoch wie breit ist. Diese Form finden wir in der Praxis nie in den Läden, weil sich diese Form mit der Hand schlecht greißen läßt, also macht man die Form etwas schlanker. So finden wir sie dann bei vielen Konservendosen.

Noch etwas schlanker waren dann die klassischen Getränkedosen mit 330ml Inhalt. Bei dieser Form wurde ein guter Kompromiss zwischen Handhabbarkeit und sparsamen Materialeinsatz gefunden. Bedenken wir: Jedes Gramm Blech mehr muß hergestellt werden, sei es aus Altmetall oder aus Erz, es muß transportiert werden.

Nun sehen wir in den Geschäften immer mehr Dosen mit 330ml Inhalt und der schlankeren Form der 250ml Dosen. Und jede Dose verbraucht unnötig viel Blech und Energie bei der Herstellung und beim Transport. Wenn also mal wieder jemand den Cola-Test machen möchte, dann muß nicht nur der Geschmack entscheiden.

Zwei Dosen mit 330ml Inhalt, aber unterschiedlich viel Blech- und Energieverbrauch

Wort des Tages

Wenn sich Männer frisch kennenlernen und ins Gespräch kommen, dann ist die Auswahl der Themen überschaubar und vorsehbar: Was machst Du beruflich? Was hast Du dafür studiert? Wo? Was machst Du in der Freizeit? Kennst Du auch den soundso? Ebenso klar ist meistens, daß man sich austauscht, auf welcher Schule man war und was man danach gemacht hat. Hier scheiden sich die Geister, die eine Jungs gingen zum Bund, die anderen Jungs machten Zivi, noch andere waren weder noch, weil sie entweder trotz guter Ärzte wirklich krank waren oder dank guter Ärzte als krank galten. Und dann sind da noch die Jungs, die bei Feuerwehr oder Katastrophenschutz gedient haben. Jeder hat da eine lustige Geschichte zu erzählen. Und die meisten Geschichten, die man sich nach so vielen Jahren noch erinnern kann und erzählen mag, sind wirklich lustig.

So erging es mir unlängst, als sich auf einer sehr angenehmen Party die Reihen lichteten, der Abend fortgeschritten war und der eine oder andere Schluck für gelockerte Stimmung sorgte. Folgender Dialog schoß dann den Vogel an, daher mache ich ihn zu meinem Wort des Tages:

„Ich habe keinen echten Wehrdienst geleistet.“
„Wie geht denn sowas?“
„Ich war bei der Luftwaffe …“

Exotische Knabbereien aus exotischen Ländern

Der Reisende sorgte mal wieder für eine gehörige Menge Laos … und brachte von seinem Trip durch Ostasien leckere Dinge mit, auch wenn diese ursprünglich aus Australien stammen.

Beginnen wir mit Emu-Jerky, also dünnen Streifen getrocknetem Fleischs des Emu, eines Straußenvogels:

Noch recht verbreitet: Emu Jerky

Kommen wir nun zu einer Spezialität, die ich noch nie vorher probiert hatte, kommen wir zu Krokodil-Jerky.

 

Viel leckerer als ich dachte: Crocodile Jerky

 

Grippeschutzimpfung mit Nebenwirkungen

Impungen haben gewisse Nebenwirkungen. Das ist bekannt und nicht neu. Im Allgemeinen geht man davon aus, daß die Nebenwirkungen weniger unangenehm sind als die Krankheit, vor denen die Impfung schützen soll. Das gilt auch für die Grippeschutzimpfung — von einigen auch schlicht „Grippeimpfung“ genannt.

Neulich war ich beim Arzt, mein Blick fiel auf Fertigspritzen, mit denen die Grippeschutzimpfung durchgeführt wird, und ich fragte ihn, ob ich mich impfen lassen sollte. Seine Empfehlung hat mich überzeugt, ich zog mein Hemd aus, um mir den Piekser in den Oberarm abzuholen.

Kurz danach mußte er niesen und witzelte: „Kaum hab ich Dich gegen Grippe geimpft, muß ich niesen. Gut daß es keine Impfung gegen Ebola war.“ Ich hustete kurz und trocken, wir sahen einander an und mußten lachen.

Ein Grund, warum ausgerechnet dieser Arzt mein Arzt ist, ist sein Humor.

Saisonales

Kaum ist Helloween vorbei, stehen Weihnachtssachen in den Läden, nicht immer zu unser aller Freude. Ich mag Weihnachten wirklich, aber mein weihnachtliches Gefühl hält immer nur eine kurze Zeit an. Bin — oder genauer gesagt: werde — ich zu früh auf Weihnachten eingestimmt, geht mir Weihnachten spätestens an meinem Namenstag (Nikolaustag) sowas von auf den Sack, das stzellt Ihr Euch besser nicht vor. Umso erfreuter war ich, als ich vor wenigen Tagen dieses Produkt im Supermarkt entdeckte:

Dem Weihnachtswahn zum Trotz: "Sommerliebe"

 Und auf dem Weg nach Süden höre ich auch gerne „Oldie 95“ im Autoradio. Als ich feststellte, daß dort nur noch Weihnachtsmusik-Pop-Gedudel gespielt wird, das auch noch Tag vor dem 1. Advent, habe ich beschlossen, diesen Sender vorerst aus meinem Autoradio zu verbannen, mindestens bis Ostern 😉

Inferno

Bei dem Begriff „Inferno“ denkt der sprachlich gebildete Mensch an den italienischen Begriff für „Hölle“, der Pyromane an eine Feuersbrunst, die wie ein Höllenfeuer brennt, der Cineast an den Film „Flammendes Inferno“ und den Brand eines Wolkenkratzers. Wer unter Disco-Fieber leidet, denkt bei Inferno vielleicht an die Trammps:

Ich freute mich auf chön charfe Chips, wurde ich noch an der Supermarktkasse gewarnt, wie scharf diese Chips wären:

Angenehm scharf: Crusti Croc "Inferno"

 Die Warnung auf der Packung fand ich dann doch etwas übertrieben.

Naschkram aus fernen Ländern: Gerösteter Mais

Der Reisende war mal wieder unterwegs und hatte mir eine interessante und sehr leckere Nascherei mitgebracht: Gerösteten und gewürzten Mais.

Gerösteter Mais

 Kann man sich so vorstellen: Maiskörner werden geröstet und gewürzt und dann *mjam* gegessen. Wer sich das nicht so richtig vorstellen kann: Denkt an geröstete Erdnüsse, nur viel leckerer.

Fehlersuchbild

Wer findet den Fehler in diesem Bild?

Finde den Fehler

Seit Ewigkeiten kaufe ich die Socken von Falke, sollte also wissen, daß die Socken asymmetrisch gearbeitet und deswegen mit entsprechender Kennzeichnung versehen sind. Und dann paß ich beim Anziehen einmal nicht auf und wundere mich über den schlechten Sitz der Socken. Glücklicherweise ein Fehler, den man sehr schnell beheben konnte.

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Neueste Kommentare
Archiv
  • 2017 (18)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien