Einen Menschen kennen

Manchmal kennt man einen Menschen sien ganzes Leben lang und wird doch immer wieder auf’s Neueste überrascht: Daß mein Vater einst Klavierspielen gelernt hatte, das wußte ich. Anläßlich seines 70. Geburtstages gestand er mir, daß er damals an Boogie-Woogie Freude hatte. Sein Vater, mein Opa, stand aber eher auf musikalische „Hausmannskost“ a la „Hoch auf dem gelben Wagen“ oder „Westerwald“…

Daß mein Opa „Negermusik“ hätte hören wollen, das hätte mich auch stark verwundert.

Papa, falls Du hier mal langsurfen solltest… Nochmal ganz herlichen Glückwunsch zum 70. 🙂

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (8)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien