Entweder — oder? Sowohl als auch!

Vor Tagen lief ich Zeugen Jehovas in die Arme. Und wie üblich wollten sie über Gott reden. Kennt man ja schon. In der Fußgängerzone hatten sie einen Infostand aufgebaut, auf dem es um die Frage „Evolution oder Schöpfung“ ging. Und während ich noch das Plakat las, kam auch schon ein älterer Herr auf mich zu und sprach mich auf diese Frage an.

Für mich war der Fall klar: Kann so etwas Geniales wie die Evolution wirklich ganz ohne einen göttlichen Willen entstehen? Statt der Frage „Evolution oder Schöpfung“ kann man sich das auch ganz anders vorstellen. Die Evolution war Gottes Werkzeug bei der Schöpfung. Und schon haben wir ein „Sowohl als auch“ und eine Position, die beide Lager verbinden könnte.

Selten habe ich gegen die rhetorisch meistens hervorragend ausgebildeten Zeugen Jehovas so schnell einen Sieg nach Punkten errungen. Und das Beste: Mit dem Ansatz „Evolution als Werkzeug der Schöpfung“ kann sich fast jeder identifizieren.

Gerne hätte ich das nette Gespräch noch fortgesetzt, aber ich war ein wenig in Eile…

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (8)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien