Feld-Instandsetzung

McGyver hatte gerufen und das Helferlein trabte an. Ich gebe es zu, ich sehe meine Stärken nicht unbedingt im Auto-Schrauben, aber Werkzeug anreichen, das bekomme ich hin. Und noch einiges mehr. Und man wird ja auch nicht dümmer, wenn man zuschaut oder hilft, wenn ein Zahnriemen beim Motor getauscht werden muß. Und überhaupt.

Statt einer Werkstatt erwartete mich ein Zeltdach. Vieles war improvisiert. Wir wuselten und werkelten Stunde um Stunde. Es wurde immer dunkler, so daß wir irgendwann im Schein von Taschenlampen arbeiteten mußten. Irgendwie erinnerte mich das Alles an feldmäßiges Instandsetzen. Aber das Zelt war kein Tarnzelt und die Taschenlampen gaben Weiß- und kein Rotlicht ab. Aber sonst war’s wohl recht authentisch.

Jedenfalls wurden wir nach getaner Arbeit mit einem laufenden Motor belohnt. Was will man mehr?

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien