French Austrian Connection

Wohl dem, der Freunde in aller Welt hat. Heute machte mir eine liebe Freundin aus dem Ösi-Lande eine besondere Freude mit einem atombombensicheren vorschriftsmäßig verpackten Päckchen. Doch seht selbst:

Perfekte Verpackung für perfekten Senf

Da sich meine Vorliebe für leckeren Senf schon lange auch bis zu ihr herumgesprochen hat, machte sie mir mit diesen Senf-Sorten eine besondere Freude:

Für die einen Kren-Senf, für die anderen Meerrettich-Senf. Für mich vor allem eines: Lecker

Meerrettich-Senf kennt man auch hierzulande, aber erstens sagen Bayern und Ösis zu Meerrettich „Kren“ und zweitens war der Senf sehr lecker.

Ich freue mich schon auf das nächste Grillen. Falls der Senf dann noch nicht verbraucht ist, werde ich ihn mitnehmen.

Für die einen Marillen-Senf, für die andern Aprikosen-Senf. Für mich sehr lecker

Marillen sind Aprikosen und wachsen an der Wachau und sind fester Bestandteil der österreichischen Küche. Also gehören sie auch in leckeren Senf.

Aber nun…

Chilisenf „Hellfire“

Es gibt viele Senfs, die von sich behaupten, scharf zu sein. Manche nicht zu unrecht. Dieser Senf ist aber wirklich nicht von schlechten Eltern und ebenso scharf wie lecker. Die Warnung trägt er nicht zu unrecht:

Keine übertriebene Warnung: Chilisenf „Hellfire“

Den werde ich beim Grillen bestimmt ganz für mich alleine haben. Und das ist auch gut so.

Vielen Dank an die „Austrian Connection“ 🙂

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien