Gruselige Gerichte zu Halloween: Abgehackte Finger

Zu Halloween darf das Buffet gerne etwas ausgefallener sein. Eine Freundin erfreut ihre Gäste mit „Abgehackten Fingern“, ist schnell gemacht und sieht gruselig aus.

Benötigte Zutaten:
Würstchen (nicht zu lange fingerdicke Wiener oder Frankfurter)
Geschälte Mandeln
Tomaten-Ketchup oder Curry-Ketchup

Zubereitung:
Die Würstchen in fingerlange Stücke brechen, eventuell an der Unterseite nach anschneiden, damit die Würstchen nicht wegrollen. Um den „Fingernagel“ zu erzeugen, wird am Ende des Würstchens ein kleines Stück von oben weggeschnitten und dort eine (halbierte) Mandel aufgesetzt bzw. leicht in die Hülle eingeschoben. An der „abgehackten“ Stelle wird der „Finger“ in Ketchup getaucht und der Teller mit etwas ausgelaufenem Ketchup-„Blut“ dekoriert.

Gruseligen Appetit!

1 Kommentar zu „Gruselige Gerichte zu Halloween: Abgehackte Finger“

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien