Jahresrückblick 2010

Während andere Leute auf „Sylvester-Party’s“ sind, sitze ich hier und lasse das fast vollständig vergangene Jahr Revue passieren. Nein, ich mache kein „Stöckchen“ daraus aber vielleicht mag der eine oder andere Mensch sich seine eigenen Gedanken machen … und vielleicht auch selbst verbloggen.

Das Jahr 2010 in wenigen Worten:
Ein bewegtes und bewegendes Jahr.

Glücklichster Moment 2010?
Es gab viele sehr glückliche Momente. Einen Menschen wiedergetroffen, der noch vor einiger Zeit mit mehr als nur einem Bein im Grab stand. Ich habe Freunde (wieder)getroffen, die ich viel zu selten sehe; viele neue Menschen kennengelernt, viele Erfolge gehabt.

Traurigster Moment 2010?
Als ich erfahren habe, daß ‚mein‘ Pferd gestorben ist.
Okay, juristisch war ich nicht Eigentümer, aber gefühlt war sie meine und ich gehörte ihr. Man sehen, wann ich wirklich bereit für ein neues Pferd bin.

Berufliches?
Habe mich stark verändert, aber genau in die richtige Richtung.

Zu- oder abgenommen?
Sind ein paar Kilogramm weniger. Aber das ist okay.

Haare kürzer oder länger?
Unverändert kurz.

Buch des Jahres?
„Digital Apollo — Human and Machine in Spaceflight“ von David A. Mindel. Der Autor beschreibt die Entwicklung der Steuerungscomputer der ersten Raumschiffe auf unglaublich spannende und interessante Weise. Als wäre man dabei gewesen. Für einen Technik- und Raumfahrtbegeisterten wie mich ideal.

2010 zu selten gemacht?
Am Strand gewesen. Der ist ja nun wirklich hier um die Ecke. Kunst und Kultur angesehen. Wenigstens hab ich es mal in eine sehr interessante Ausstellung geschafft (Geschichtswerkstatt Herrenwyk). Freunge getroffen.

2010 zu oft gemacht?
Gute Frage. Wüßte nicht, was ich antworten sollte.

2010 genau oft genug gemacht?
Grillen. Bei einem Freund im Garten. Vielen Dank, war jedesmal wunderschön. Sogar die Gemüsespieße waren schön scharf

2010 leider nicht gemacht?
Och, da gibt es viele Dinge. Aber so bleiben eben einige Dinge auf der Wunschliste für 2011. Zum Beispiel ein Reitkurs.

2010 neu kennengelernt?
Da gibt es viele Menschen. Sie aufzuzählen führte zu weit. Und nicht jeder möchte hier genannt werden. Aber ich freue mich über jeden einzelnen Menschen, den ich kennengelernt habe.

Menschliches 2010?
Vieles. Aber das ist überwiegend privat und läßt sich hier nicht verbloggen.

2011 wird … ?
Hoffentlich spannend; für mich weiterhin so positiv, wie 2010 geendet hat; mir einen Menschen zurückbringen, die ich 2010 verloren habe; ich freue mich jedenfalls auf 2011.

Vorsätze für 2011?
Hmmm, keine direkten Vorsätze. Aber ein paar Pläne: Wieder ein Pferd finden. Reitkurs machen. Freunde besuchen, die ich dieses Jahr nicht bzw. nicht mehr besuchen konnte. Einige neue Orte / Städte besuchen. Vielleicht ein paar Kilogramm abnehmen.

In diesem Sinne, ich wünsche Euch allen ein frohes, gesundes, friedliches und erfolgreiches 2011.

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien