Jahresrückblick 2020

Und auch dieses Jahr verdient (m)einen sehr persönlichen Jahresrückblick:

Das Jahr 2020 in wenigen Worten:
Sehr große Höhen, sehr große Tiefen, ein Jahr voller Veränderungen.

Glücklichster Moment 2020?
Ein wundervoller Mensch ist in mein Leben getreten.

Aufregendster Moment 2020?
Viele aufregende Momente mit der Liebsten. Die gemeinsamen Kurzurlaube gehörten zu den aufregendsten Momenten des Jahres.

Traurigster Moment 2020?
Wieder ist ein Mensch aus meiner Familie gestorben. Nachdem 2019 mein Vater verstarb, starb 2020 dann auch seine Frau, meine Stiefmutter. Nach ihrem Tod war es dann meine Aufgabe, die gemeinsame Wohnung der beiden aufzulösen. Dabei gab es viele traurige Momente, weil viele Erinnerungen an meinen Vater wieder lebendig wurden. Sein Zimmer in der gemeinsamen Wohnung sah so aus, als wäre er nur mal zur spazieren gegangen.

Berufliches?
Da gab es keine Veränderungen. Trotz Corona nicht im Home-Office gewesen.

Zu- oder abgenommen?
Gleichgeblieben. Und das ist doch ganz erfreulich.

Haare kürzer oder länger?
Auch dieses Jahr haben meine Friseurin und ich ein wenig experimentiert; generell bin ich bei kurzen Haaren geblieben.

Buch des Jahres 2020?
Wieder habe ich zu wenig Bücher gelesen. Wie schon in den letzten Jahren. Ich sollte mir mehr Zeit für Bücher nehmen.

2020 zu wenig gemacht?
Intensiv über die vielen Veränderungen, die das Jahr so mit sich gebracht hat, nachzudenken.

2020 zu oft gemacht?
Zeit mit unangenehmen aber unausweichlichen Aufgaben verbracht. Eine Wohnung aufzulösen zum Beispiel.

2020 genau oft genug gemacht?
Beim Pferd gewesen.
Reiturlaub im bayerischen Wald gemacht. Und ich freue mich schon auf den nächsten Urlaub dort.

2020 leider nicht gemacht?
Auf dem Congress des CCC gewesen. Ich war stattdessen arbeiten.
Freunde getroffen.

2020 endlich gemacht?
Die Frau fürs Leben gefunden. Die Frau, mit der ich den Rest meines Lebens verbringen möchte.
(Dachte ich jedenfalls 2020.)
Und ein neues Auto gekauft. Wieder ein Panda, das aktuelle Modell. Der alte wollte leider nicht mehr durch den TÜV. Nach 11 Jahren und knapp 200.000km wäre eine Reparatur zwar technisch möglich gewesen, aber die Wekstatt wird

2020 neu kennengelernt?
Die Mama und Freunde meiner Liebsten.
Ansonsten: Wieder ein paar Menschen im Ausbildungsstall.
Und die Pferdemenschen im Reiturlaub. Ihr ward eine tolle Reitbegleitung!

Menschliches 2020?
Der Tod meiner Stiefmutter.

2021 wird … ?
Da ich diesen Rückblick mit etwas Abstand schreibe muss es hier heißen „2021 wurde“… Aber das lest Ihr dann ’nebenan‘.

1 Kommentar zu „Jahresrückblick 2020“

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2022 (5)
  • 2021 (10)
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien