(K)ein Stöckchen der Merkwürdigkeiten

Beliebt sind ja zur Zeit die Stöckchen, die nach 5 Dingen fragen, die man hat, aber nicht möchte, die man nicht hat aber gerne hätte und so weiter. Irgendwie langweilig. Spannender finde ich die Frage nach eigenen Eigenschaften oder Verhaltensweisen, die anderen Menschen merkwürdig oder komisch vorkommen, für einen selbst aber ganz normal sind.

Mein Opa hatte Taschenlampen. Was daran so besonders ist? Also an einer Taschenlampe nichts. Sie gehört griffbereit in jeden Haushalt. Kann ja mal sein, daß es eine Sicherung erwischt oder daß Stromausfall ist oder oder oder. Opa hatte nur ein ganzes Arsenal von Taschenlampen. Versteckt an allen mögliche und unmöglichen Orten, viele davon ohne oder mit leeren Batterien, kaputten Birnchen oder sonstwie unbenutzbar.

Auch ich habe Merkwürdigkeiten, die mir nicht als merkwürdig vorkommen: Ich habe gerne etwas Auswahl: In meinem Schrank stehen mehrere Sorten Zahnpasta, in meinem Bad auch mehrere Dusch-Gels. Selten gibt es bei mir ein „entweder — oder“, ich lebe eher nach „Alles zu seiner Zeit“.

Frau Blogerette zeigt mir mit ihrem Bilderrätsel, daß noch zu den Anfängern gehöre…

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien