Nik kocht: Leckeres aus Konserven

Wie man aus frischen Zutaten leckere Gerichte bereitet, zeigen uns die bekannten Fernsehköche immer wieder gerne. Der Nachteil von frischen Zutaten ist, daß sie nicht lange frisch bleiben. Und auch aus anderen Gründen ist es sinnvoll, immer ein paar Vorräte in Form von lange haltbaren Konserven im Haus zu haben.

Wenn dann spontan der kleine Hunger vorbeikommt, dann begrenzen nur die Vorräte die eigene Kreativität beim Kochen. Bei mir finden sich Zutaten wie Corned-Beef, Tomatenmark, H-Sahne, Spaghetti, Brühe in Pulverform und ein paar getrocknete Gewürze eigentlich immer im Vorratsschrank. Kochen wir also Spaghetti mit einer Corned-Beef-Tomaten-Sauce.

Während die Nudeln kochen, schneidet man das Corned-Beef schon mal in kleine Würfel. Wenn die Nudeln abgegossen sind und Abtropfen, kommt etwas Öl in den noch heißen Topf und dann die Würfel Corned-Beef dazu. Beim Anbraten die kleinen Würfel mit einem Kochlöffel zerdrücken, so daß sich das Corned-Beef auflöst. Dann Tomatenmark und Sahne dazugeben und alles verrühren. Mit etwas Brühe und anderen Gewürzen abschmecken und dann die abgetropften Nudeln dazugeben und untermengen.

Kleiner Tip: Das Ganze im Topf noch einen Moment ohne weitere Wärmezufuhr stehen lassen, damit alles durchzieht, schmeckt dann besser. Guten Appetit!

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (44)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien