Nik kocht: Mousse au chocolat

Vorbemerkung:
Nachdem ich neulich ein „Mousse au chocolat“ probieren durfte, mußte ich angeben behaupten darauf hinweisen, daß ‚mein‘ Rezept besser sei. Die Entscheidung, ob es wirklich besser ist, überlasse ich dem geneigten Leser.

Zutaten:
8 Eiweiß
4 Eigelb
4 EL Zucker
200 Gramm Schokolade (Zartbitter)

Benötigtes Werkzeug:
Halbkugelförmige Edelstahlschüssel
Wasserbad
Küchenmixer (Oder guten Schneebesen und viel Ausdauer)

Zubereitung:
In einem Topf ein Wasserbad vorbereiten. Dazu etwas Wasser in einen passenden Topf geben und dann die Edelstahlschüssel aufsetzen. So wird verhindert, daß der Inhalt der Schüssel zu heiß wird.

Die (Tafel-) Schokolade in kleine Stücke brechen und in der Schüssel vorsichtig schmelzen lassen. Das dauert ein paar Minuten.

Diese Zeit nutze ich für das Schlagen des Eiweißes: Beim Trennen der Eier darauf achten, daß wirklich kein Eigelb in das Eiweiß gerät. Die 8 Eiweiß sehr steif schlagen, so steif wie möglich.

Die Schokolade sollte flüssig sein. Zucker in die geschmolzene Schokolade hinzugeben und verrühren. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Eigelbe hinzugeben und verrühren. Die Masse unter Rühren (Schneebesen) etwas abkühlen lassen. Dann die steif geschlagenen Eiweiße nach und nach in die Masse geben und vorsichtig(!) unterrühren. Zum Schluß die Masse vorsichtig mit dem Schneebesen durchführen. Die Masse ist jetzt sehr flüggig und luftig. In diesem Zustand in Portionsschalen oder die Servierschale geben.

Ca. 6 Stunden kühl stehenlassen, dabei ggf. mit Frischhaltefolie abdecken. In dieser Zeit bindet die Mousse deutlich ab und die vielen kleinen Luftblasen des Eiweiß machen die Mousse sehr leicht.

Mir gefällt dieses Rezept ganz besonders, es ist einfach, schnell zubereitet (wenn man die Wartezeit abrechnet) bzw. läßt sich gut vorbereiten. Da es ohne Sahne auskommt, wird diese Mousse au chocolat auch nicht so schnell wieder flüssig.

Guten Appetit!

2 Kommentare zu „Nik kocht: Mousse au chocolat“

  • Luise Timm schrieb:

    Hallo Nic,

    wie versprochen bekommst du einen Komentar auf dein tolles Rezept!! Nach dem ich ja nun eine Woche arbeitstechnisch aus dem Verkehr gezogen war bekam ich eines Freitagabends eine starke Langeweile und dachte mir :“Hmm Eier habe ich im Kühlscharnk, Schoki fehlt wohl in keinem Frauen Haushalt also ran an Nic´s Rezept!“
    Gesagt getan, schnell aus dem Internet die wichtigsten Dinge herausgeschrieben und auf in die Küche.
    Eiertrenne ist eine Lachnummer, Schoki im Wasserbad schmelzen geht auch in einer Tupperschüssel und Eischnee schlagen kann ich auch also war die Vorbereitung sehr schnell getan.
    Erst als ich alles zusammen rührte frage ich mich ob das wirklich so richtig ist da es sehr komisch aussah. Ich machte weiter und stellte die Schüssel in den Kühlschrank so wie es das Rezept vorsieht. Meine Sorge ob ich alles richtig machte ließ mich dann aber doch zu Telefon greifen und Nic anrufen um ihr um Rat zu fragen.
    Ich machte alles richtig, meine Freunde waren am nächsten Tag mehr als begeistert von diesem tollen Rezept so das ich es schon zwei mal als E-mail verschickt habe.

    Nic wenn du weiterhin so tolle Rezepte aufschreibst wir es in meiner Küche sicher nicht mehr langweilig (nicht das es so wäre 😉 )

    Es lohnt sich diese Rezept zu machen es hat einen Zeitaufwand von 30 min. bei mir in anspruch genommen.

    Liebe Grüße Ise

  • […] ich hier mein Rezept für Mouse au chocolat veröffentlichte, gebe ich gerne zu, daß ich auch mal gekauftes […]

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (41)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien