Preisgestaltung im PISA-Zeitalter

Über den Marktschreier der seine Ware mit „Ein Stück nur 3 Euro, drei Stück nur 10 Euro“ anpreist, haben wir noch nie gelacht. Für dermaßen verblödet würde kein Marktschreier sein Publikum halten.

Offensichtlich schätzt man beim „famila“-Supermarkt seine Kunden deutlich blöder ein:

Bei den Stickados von Aoste soll die Tüte mit 50gr Inhalt 0,99 Euro kosten, die Tüte mit 70gr Inhalt dagegen 1,99 Euro. Selten habe ich ein dermaßen krasses Beispiel erlebt.

Oder durfte der Praktikant, der eine 6 in Mathe hatte, die Preisgestaltung vornehmen?

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (8)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien