Rabattsysteme vs. Datenschutz

Dinge ändern sich im Laufe der Zeit. Damit können sich manchmal auch die Einstellungen zu Dingen ändern.

Früher gab es Rabattmarken, die der treue Käufer fleißig in ein Rabattheftchen einklebte und sich irgendwann über einen Bonus freuen konnte.

Heute sind die Dinge anders: Ein Blick in die Geldbörse erzählt fast unser ganzes Leben. Wo sind wir krankenversichert, wer ist die eigene Bank und viele Kunden-Karten verraten, wo wir regelmäßig einkaufen.

Daß unsere Krankenkasse und Bank fast alles über uns wissen ist wohl unvermeidlich. Aber warum verraten wir freiwillig allen möglichen Kaufhaus-Ketten unsere Konsumgewohnheiten? Wissen wir wirklich, was mal aus diesen Daten werden wird? Bekommen wir nach vielen Jahren ein „Payback“ (auf deutsch „die Rückzahlung“) dafür, daß wir einst Rindfleisch kauften, als jedem hätte klarsein können, wie gefährlich das war? Wird unsere Krankenkasse uns daraufhin die Leistung verweigern, weil wir uns vor vielen Jahren mal „leichtsinnig“ verhalten haben? Wer weiß.

Und was wird das System über mich denken? Vor Jahren hatte mein Supermarkt ein Bonus-Programm, das für jede DM Einkauf einen Punkt gutschrieb und bei erreichten 2.000 Punkten gab es einen Warengutschein über 20,- DM. So erlaubte ich „Herrn Magnet“ einen tiefen Einblick in meine Einkaufsgewohnheiten.

Eines Tages hatte ich mehrere Skandinavier direkt vor mir an der Kassenschlange. Ihr Einkauf bestand aus zwei Einkaufswagen voller Schnapsflaschen. Da man nicht per Kreditkarte bezahlen konnte, mußte einer der Männer kurz zum Geldomaten sprinten, Bargeld holen und hielt dadurch alle Kunden in der Schlange hinter sich auf. Da die Männer keine eigene Bonus-Karte hatten, bat ich die Kassiererin, meine Bonus-Karte durchzuziehen und erreichte so mit einem Einkauf etwas über zweitausend Punkte, nur in Spirituosen.

Also, liebe Datensammler, ich schwöre, ich habe den Alkohol weder selbst gekauft, noch getrunken, ich war nur scharf auf die Rabatt-Punkte.

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien