Red Bull und seine Ahnen

Seit ungefähr 10 Jahren gibt es Red Bull auf dem deutschen Markt. Unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde es schnell zu dem Kultgetränk schlechthin, von älteren ‚Erwachsenen‘ wurde es jedoch als Modeerscheinung abgetan.

Dabei hat jede Zeit ihre Moden. Was heute „Red Bull“ ist, war in den 70ern „Schokakola“, eine koffein-haltige Schokolade. Verpackt in einer roten Metalldose, die man als Autofahrer mit einer Hand öffnen könnte. Aber das war schon damals ein alter Hut, denn solche belebenden Lebensmittel haben schon im Zweiten Weltkrieg den Flugzeugbesatzungen als „Flieger-Schokolade“ durch lange Nachtflüge geholfen.

Schokakola gibt es heute (immer noch oder schon wieder) im Handel zu kaufen. Das läßt mich hoffen, daß uns „Red Bull“ und seine Verwandten noch lange erhalten bleiben werden 🙂

2 Kommentare zu „Red Bull und seine Ahnen“

  • josy schrieb:

    ich hab auch schon einiges von Schoka-kola gehört.
    nur leider konnte mit bis jetz keiner sagen wo man es kaufen könnte.in normalen geschäften gibt es Schoka-kola nämlich nicht im handel.also wenn jemand es weis,dann schickt mir doch bitte eine email.

    schon mal im vorraus Vielen Danke

    Gruß,josy

  • Andreas schrieb:

    Ich hab es manchmal an Tankstellen gekauft, ich glaub, Esso oder so.

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (43)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien