Reiseimpressionen Teil 1 — Die Vorbereitungen

Der Mensch braucht Arbeit. Einerseits um sich wohlzufühlen, andererseits um Leben, Hobby und auch Urlaub zu bezahlen. Der Mensch braucht aber auch Urlaub. So war es mal wieder an der Zeit, meinen Urlaub zu planen. Da mir mein Reiturlaub letztes Jahr ausgezeichnet gefallen hatte, lag es nahe, den Urlaub zu wiederholen. Letztes Jahr stand dann noch eine anschließende Rundreise durch die deutschen Südstaaten (und Österreich) auf dem Plan, aber ungeplante Ereignisse sorgten dann dafür, dass die Südtour ausfallen musste.

Reiturlaub und Unterkünfte waren rasch gebucht, die kö-Nik-liche Karosse war zur Wartung, die Route und das Zwischenziel ausgesucht, die Klamotten gewaschen. Nun galt es nur noch, die Sachen zu verpacken. „Nur noch“. Da man sich nicht auf das Wetter verlassen kann und es im Frühherbst in den Bergen noch sehr sommerlich aber auch schon sehr winterlich sein kann, muss man eben viel mehr Zeugs einpacken. Und so wurden die Berge, die es zu verpacken galt, auf meinem Bett größer. Am Ende waren es dann zwei Rucksäcke, zwei große blaue IKEA-Taschen und noch zwei Taschen mit Reitsachen und Reitstiefeln.

Wirklich un-glaubg-lich, was ich alles brauche. Aber Reitregenmantel und Reit-Protector füllten schon eine IKEA-Tasche.

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2017 (36)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien