The Voice

(Dieser Artikel hat dem Umzug vom alten in das neue Blog nicht geschafft, hat aber nichts von seiner Aktualität verloren. Sie trägt ihren Namen The Voice wirklich zu recht. Deswegen gibt’s diesen Artikel erneut…)

Ich höre Radio, irgendeinen einen der vielen Sender, die es nur per Internet zu hören gibt. Die aktuelle Sendung nähert sich ihrem Ende, der Sprecher kündigt die nachfolgende Sendung an: „The Voice“, die Frau mit der aufregendsten Stimme weit und breit. Ich bin äußerst skeptisch. Behaupten kann so was schließlich jeder. Erst recht von sich selbst.

Doch dann klingt ihre Stimme aus dem Lautsprecher. Nach wenigen Sekunden ist mir klar, daß der Moderator nicht übertrieben hat. Die Frau hat eine Wahnsinnsstimme. Dazu noch eine charmant-witzige Art der Moderation. Ihre Musikauswahl gefällt mir auch, der Radioabend ist gesichert.   Dann fällt mir ein komischer Klang auf. Ein Lied klingt anders, ich höre genauer hin, versuche herauszuhören, was anders als gewohnt klingt. Ist es eine andere Version des Stücks? Nein. Es ist der Gesang. Ich höre noch genauer hin, mache das Radio lauter. Dann erkenne ich es, The Voice singt mit.

Mir ist klar, von der Stimme möchte ich mehr hören. Und wenn ich ehrlich bin, mit der Stimme möchte ich auch mal telefonieren. Frech wie ich manchmal bin, sende ich ihr meine Telefonnummer in den Hörer-Chat und warte ab, was passieren wird.

Schon nach dem nächsten Lied kündigt die Stimme aus dem Radio an, die zugesteckte Nummer ganz frech anzurufen. Wer frech genug ist, ihr seine Nummer zuzustecken, der bekommt auch freche Anrufe. Gut gebrüllt, Löwe!   Ihre Sendung ist lange schon vorbei, es ist spät und ich liege in meinem Bett, bin fast schon eingeschlafen. Das Telefon schreckt mich auf, wer ruft um diese Zeit noch an? Daß ich meine Telefonnummer weitergegeben hatte, habe ich längst vergessen.   Durch den Telefonhörer vernehme ich ein gehauchtes „HarrrRRRrrr“. Während ich langsam zu mir komme, spüre ich, wie sich die Gänsehaut über meinen Körper ausbreitet. Die Frau mit der Wahnsinnsstimme hat also ihre Drohung wahrgemacht und mich angerufen. Im Hintergrund höre ich „After Dark“ von „Titu und Tarantula“. Wer den Film „From Dusk Till Dawn“ gesehen hat, kann sich das Bild vor meinem geistigen Auge vorstellen.   Gut, daß sie so weit entfernt wohnt….

 

1 Kommentar zu „The Voice“

  • […] The Voice ruft an. Wir hatten uns lange nicht mehr gehört, haben viele Dinge auszutauschen. Sie leidet unter den Nachwirkungen der letzten Sendung, sie hatte ihre Hörer aufgefordert, ihr zungenbrecherische Verse zu schicken, die sie dann während der Sendung vorlesen wollte. […]

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2018 (8)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien