Wort des Tages

Ein alter Freund und ich sitzen in meinem Auto. Das Schild sagt 70, das Schild darunter Überholverbot. Die Tachonadel sagt 80, die Verkehrssituation sagt noch wenige Kilometer bis zum nächsten Dorf, die Straße sagt viele Kurven, der Gegenverkehr sagt „Ich bin entgegenkommend!“.

Ich schwimme in dichten Verkehr mit, fahre so schnell, wie alle anderen auch fahren. Dicht hinter mir ein Auto mit ortstypischem Kennzeichen. Der Fahrer klebt an meiner Stoßstange, sucht immer wieder Gelegenheiten zum Überholen, setzt trotz Kurve und Gegenverkehr an, bricht ab, muß wieder hinter mir einscheren.

Das nächste Dorf ist fast schon in Sichtweite, Tempolimit und Überholverbot gelten noch, da überholt er endlich. Im Dorf gibt es eine Ampel mit einer eigenen Rechtsabbiegerspur vor der Ampel, egal, ob die Ampel rot oder grün ist, erfahrungegemäß biegen viele Autos rechts ab, umgehen die Ampel und die Schlange vor einem verkürzt sich.

Der Fahrer des anderen Autos wagt kurz vor dem Ortseingangsschild trotz Gegenverkehrs noch einen Überholversuch. Bislang haben mein Beifahrer und ich geschwiegen. Er bricht sein Schweigen:

„Wenn’s der Schwanz nicht mehr bringt, dann muß es das Auto bringen.“

Als wir das andere Auto an der roten Ampel stehen sehen, sind wir froh, abgebogen zu sein. Ein kurzes triumphierendes Winken zum Abschied ersparen wir uns …

1 Kommentar zu „Wort des Tages“

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2019 (11)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien