Zeichen

Manche Prozesse sind langsam. Und manchmal kommt es uns Menschen vor, als gäbe es keinen Fortschritt. Weil wir ihn nicht sehen. Trotzdem passiert er. Jeden Tag.

Manchmal sind da Zeichen sinnvoll, um uns Menschen zu zeigen, dass es vorwärts geht. Und dass wir schon einen bestimmten Punkt erreicht haben. So ein Vorgehen ist nicht neu. Schon vor langer Zeit, als Menschen anfingen sich zu fragen, warum die Sonne aufgeht und warum sie untergeht, warum es Jahreszeiten gibt und woran man sie erkennen kann.

Und dann haben die Menschen angefangen, besondere Bauwerke zu errichten. Und wenn die Sonne an einem bestimmten Tag genau diesen Schatten wirft, dann sind die Tage gleichlang, dann feierten sie Frühling, dann wussten sie, wann die Saat auszubringen ist.

Das ist alles nicht neu, die ersten Bauten von Stonehenge sind ungefähr 5.000 Jahre alt.

Warum schreibe ich das? Auch in diesen Zeiten möchten Menschen Zeichen der Hoffnung, möchten Menschen sehen, dass sich die Dinge zum Besseren wenden werden, auch wenn noch ein langer Weg vor uns liegt.

Bei LIDL gibt es wieder Klopapier. Alle Sorten. Also wenn das kein Zeichen ist, dann weiß ich auch nicht.

Kommentieren

About Nik

heißt eigentlich Nikolaus Bernhardt und ist Baujahr 1965
wohnt in der Hauptstadt des Marzipans
ist eine Mischung IT-Mensch und BWLer
hat noch ein paar (verborgene?) Talente mehr
erklärt gerne komplizierte Dinge
mag gute Werbung

Archiv
  • 2020 (25)
  • 2019 (19)
  • 2018 (48)
  • 2017 (38)
  • 2016 (18)
  • 2015 (21)
  • 2014 (61)
  • 2013 (78)
  • 2012 (91)
  • 2011 (67)
  • 2010 (99)
  • 2009 (105)
  • 2008 (96)
  • 2007 (94)
  • 2006 (83)
  • 2005 (123)
  • 2004 (129)
  • 2003 (30)
Kategorien